Judith Förster/Stella Horta: showdown AV
JANUAR 17–22

Dieser filmische Avatar von Judith Försters Performance showdown erweitert als audiovisuelle Arbeit das Format des Screen Dance und Tanzdokumentarfilms. Auf der Suche nach den unterschiedlichen Möglichkeiten, Text und bewegte Bilder miteinander in Beziehung zu setzen, bietet showdown AV nicht-didaktische Einblicke in die Erzählwelten und Recherchen, die den Entstehungsprozess der Performance begleitet haben. Durch einen feinfühligen Schnitt in Ton und Video sowie intime Nahaufnahmen lädt der Film das Publikum ein, den eigenen Assoziationen zu folgen oder sich in die Bilder des Films hineinfallen zu lassen.

Die Schlacht ist vorbei.
Die Toten werden gewaschen und schließlich mit einem nassen Tuch zugedeckt.
Die Lebenden hören auf. Sie trauern, während sie den lebhaft zuckenden Erinnerungen an den gerade vergangenen Kampf frönen.“ (Filmzitat showdown AV)

KÜNSTLERISCHE LEITUNG Judith Förster VIDEO, TECHNISCHE LEITUNG Stella Horta TANZ Judith Förster, Nanna Sigsdatter Mathiassen KOSTÜM Martin Sieweke BÜHNE Julian Weber SOUND Fjóla Gautadóttir LICHTDESIGN, TECHNIK-, PRODUKTIONSASSISTENZ André Uerba DRAMATURGIE Isabel Gatzke AUDIODESKRIPTION Judith Förster, Isabel Gatzke, Renae Shadler beratung AUDIODESKRIPTION Sophia Neises STIMME Merel Steenbrink

Eine Produktion von Judith Förster/Stella Horta. Die 31. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE. Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit freundlicher Unterstützung von Tanzfabrik Berlin e. V. und Theaterhaus Berlin Mitte. Medienpartner: Siegessäule, tipBerlin, taz und Berlin Art Link.