Robert Ssempijja
You Judge
Tanz/Performance
Januar 19 | 20.30 Uhr
Januar 20 | 20.30 Uhr
Festsaal
15/10 €
Premiere
Auf Englisch

Die Vorstellungen von You Judge werden als Double Bill mit evening.haiku von Djibril Sall gezeigt.

Robert Ssempijja startet sein Solo mit einer Geschichte über die Community im ugandischen Kampala, in der er aufgewachsen ist, und erzählt von den Erwartungshaltungen ihrer Mitglieder ihm gegenüber. Jede Gesellschaft neigt dazu, all denen besonders wertend und ablehnend gegenüberzustehen, die aus der Reihe tanzen. Wir alle sind ständig auf der Suche nach unserem Platz in der Welt: Wir versuchen, uns anzupassen, unsere unterschiedlichen Rollen zu verstehen und kämpfen um Akzeptanz. In einem Laufsteg-Setup zeigt der Tänzer und Choreograf Robert Ssempijja die Fähigkeit des Körpers, soziale Normen herauszufordern – und offenbart damit das dem Tanz innewohnende Potenzial zur Emanzipation. Gleichzeitig trägt das Stück dazu bei, die durch den disziplinierenden Blick anderer auferlegten Grenzen zu verzerren, zu stören und zu erweitern.

You judge dauert etwa 40 Minuten. Es wird Englisch und Luganda gesprochen. Das Stück ist jedoch auch ohne Luganda-Kenntnisse verständlich. Der Publikumsraum ist dunkel. Als Sitzgelegenheiten stehen Stühle bereit. sowie zwei Rollstuhlplätze und ein Sitzsack bereit. Außerdem gibt es einen Sitzsackplatz und zwei Rollstuhlplätze, die nach Verfügbarkeit telefonisch reserviert oder im Online-Ticketshop sowie an der Abendkasse gekauft werden können. Der Einlass beginnt 20-30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Wir empfehlen, früh zu kommen, um einen geeigneten Sitzplatz auszuwählen. Bitte beachten Sie, dass sich Einzelheiten gegebenenfalls bis zur Premiere ändern. Bei Fragen oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Gina Jeske unter oder 030 27 89 00 35.
HIER finden Sie weitere Informationen zu unseren Veranstaltungsräumen und Wegen, barrierefreien Toiletten, Parkmöglichkeiten, Wegbeschreibungen zum Theater, eine 360° Videotour durchs Gebäude und mehr.

ROBERT SSEMPIJJA ist ein Tanzkünstler aus Uganda. In seinem Stil verbindet er traditionellen Tanz mit Breakdance und zeitgenössischen Tanztechniken. Seine Ausbildung umfasst Techniken aus Burkina Faso, und derzeit strebt er sein Tanzdiplom an der Ecolé des Sables in Senegal an. Robert Ssempijja setzt sein Tanzwissen für die professionelle Arbeit ein, ist aber auch ein wichtiger Protagonist der wachsenden zeitgenössischen Tanzszene in Uganda und Gründer von Dance Revolution East Africa. Er arbeitet u. a. regelmäßig mit Christoph Winkler (Deutschland), Nora Chipaumire (New York/Simbabwe), Qudus Onikeku (Nigeria) und Patrick Acogny (Frankreich/Senegal).

KONZEPT, PERFORMANCe Robert Ssempijja MUSIK Abdoul Mujyambere, Öz Kaveller KOSTÜM Karmelita Siwa Dramaturgische UNTERSTÜTZUNG Maciej Sado

Eine Produktion von Ssempijja Robert in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Mit freundlicher Unterstützung der Company Christoph Winkler. Die 31. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE. Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit freundlicher Unterstützung von Tanzfabrik Berlin e. V. und Theaterhaus Berlin Mitte. Medienpartner: Siegessäule, tipBerlin, taz und Berlin Art Link.